Fritz!Box 6591 Cable und Fritz!Box 7582: Router für DOCSIS 3.1 und G.fast

AVM hat auf der ANGA COM einen Prototypen der künftigen Fritz!Box 6591 Cable gezeigt, die dank DOCSIS-3.1-Unterstützung Download-Bandbreiten von bis zu 6 Gbit/s bieten soll. Die Fritz!Box 7582 für G.fast-Anschlüsse ist ab sofort erhältlich.

 Die Fritz!Box 6591 Cable unterstützt Gigabit-Speed im Kabelnetz.

Die Fritz!Box 6591 Cable unterstützt Gigabit-Speed im Kabelnetz.

 

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM zeigt auf der Breitbandmesse ANGA COM in Köln zwei neue Fritz!Box-Router. Mit der *Fritz!Box 6591 Cable präsentiert das Unternehmen in der Domstadt erstmals einen Prototypen der Fritz!Box 6591 Cable. Der WLAN-Router für den Kabelanschluss bietet Unterstützung für den kommenden DOCSIS 3.1-Standard, mit dem sich Gigabit-Speed im Kabelnetz realisieren lässt. Außerdem hat AVM mit der *Fritz!Box 7582 einen ab sofort erhältlichen Router im Messegepäck, der sowohl G.fast als auch Supervectoring 35b unterstützt.

Fritz!Box 6591 Cable: Bis zu 6 Gbit/s im Downstream

 Die Anschlüsse der Fritz!Box 6591 Cable.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Die Anschlüsse der Fritz!Box 6591 Cable.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

 

Während die demnächst auf den Markt kommende Fritz!Box 6590 Cable noch Support für DOCSIS 3.0 liefert, lässt sich die später erscheinende Fritz!Box 6591 Cable bereits an einem DOCSIS-3.1-Kabelanschluss nutzen. Nach Angaben von AVM sollen sich durch die 2×2-ODFM-Kanalbündelung Download-Bandbreiten von bis zu 6 Gbit/s realisieren lassen. Im Upstream sind laut Hersteller bis zu 2 Gbit/s möglich.

Außerdem sollen Provider durch einen konfigurierbaren Upstream-Filter für den Bereich von 5 bis 204 MHz Flexibilität erhalten. Die Fritz!Box 6591 Cable lässt sich auch unter DOCSIS 3.0 mit einer 32×8-Kanalbündelung verwenden (1,7 Gbit/s im Downstream und bis zu 240 Mbit/s im Upstream). Zur Ausstattung gehören schnelles Dualband WLAN AC+N. Es lassen sich auf beiden Frequenzbereichen Übertragungsraten von 1.733 Mbit/s bzw. 800 Mbit/s erzielen.

Die *Fritz!Box 6591 Cable bietet neben Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefone und einen internen ISDN-S0-Anschluss auch eine DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone, zwei USB-3.0-Ports sowie vier Gigabit-LAN-Anschlüsse. Unterstützung von Smart-Home-Anwendungen ist bei der neuen Fritz!Box ebenfalls integriert. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia plant noch in diesem Jahr ein erstes DOCSIS-3.1-Pilotprojekt in Bochum mit Gigabit-Speed, auch Vodafone werkelt an entsprechenden Projekten. Die Fritz!Box 6591 Cable sei laut AVM für den nächsten Ausbauschritt in den Kabelnetzen vorbereitet. Details zu Verfügbarkeit und Preis teilte AVM noch nicht mit.

Fritz!Box 7582: Erster WLAN-Router für G.fast-Anschlüsse

 Die Fritz!Box 7582 bietet Unterstützung für G.fast und Supervectoring 35b.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Die Fritz!Box 7582 bietet Unterstützung für G.fast und Supervectoring 35b.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

 

Bereits auf der CeBIT im März hatte AVM die *Fritz!Box 7582 vorgestellt. Auf der ANGA COM wurde nun bekannt, dass der Münchener Provider M-net die neue Fritz!Box bei seinem G.fast-Projekt in München nutzen wird. Die Fritz!Box 7582 soll per G.fast Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s auf der Kupferleitung unterstützen. Diese Bandbreite wird allerdings nur auf kurzen Strecken realisiert, M-net verwendet G.fast beispielsweise nur innerhalb von Gebäuden für die Überbrückung der Strecke vom Keller in die Wohnung. Die neue Fritz!Box soll zu VDSL Vectoring, VDSL sowie ADSL kompatibel sein.

Die Ausstattung des Routers weist Dualband WLAN AC+N mit 1.300 Mbit/s (5 GHz) und 450 Mbit/s (2,4 GHz) auf. Es sind Telefonate in HD-Qualität möglich, außerdem lässt sich der WLAN-Router als DECT-Basisstation sowie für den Anschluss von IP- und analogen Telefonen verwenden. Weitere Features sind Smart Home Steuerung, Mediaserver und NAS-Funktion.

Zum Standard gehören inzwischen Funktionen wie WLAN-Gastzugang, Kindersicherung und MyFritz! für den Zugang zum Heimnetz von unterwegs. Als Anschlüsse finden sich vier Gigabit-LAN-Ports sowie zwei USB-3.0-Ports. Die Fritz!Box 7582 ist ab sofort über Provider erhältlich, die G.fast in ihren Netzen anbieten.

Quelle: onlinekosten